Wo kommen die Babys her?

von Astrid:

Bild 1
Hier siehst du ein Baby.
Weißt du, wie es auf die Welt gekommen ist?

Bild 2
Hier siehst du Vater und Mutter.
Sie haben ein Baby miteinander bekommen.


Bild 3
Hier haben Vater und Mutter keine Kleidung.
Du kannst Mutters Brust sehen und Mutters Schlitz.
Den Schlitz nennt man Scheide.

Du kannst Vaters Schwäzchen sehen.
Das Schwänzchen nennt man Glied.
Du kannst auch sein Säcklein sehen, das Vater zwischen den Beinen hat.
Es heißt Hodensack.

Bild 4
Vater und Mutter haben sich sehr lieb.
Sie küssen einander.
Vaters Glied ist groß geworden.
Er steht steif herraus.

Vater und Mutter möchten gerne, dass Vaters Glied in Mutters Scheide kommt.
Das ist nämlich schön.

Bild 5
Mutter und Vater legen sich aufs Bett.
Sie bringen das Glied in die Scheide.
So können sie miteinander Spielen.
Vater und Mutter schaukeln miteinander auf und ab.

Das nennt man beischlafen.
Das kann ganz toll sein.
So können Mutter und Vater ein Kind bekommen, wenn sie es wollen.

Bild 6
Mutter und Vater haben sich sehr Lieb.
Sie möchten gerne ein Kind haben.
Im Säcklein des Vaters sind viele kleine Samenzellen.
Wenn Vater und Mutter beischlafen, können die Samenzellen aus dem Glied herraus.

Die Samenzellen schwimmen in Mutters Scheide hinaus und kommen in eine Höhle in Mutters Bauch.
Diese Höhle heißt Gebärmutter.
In ihr ist von Zeit zu Zeit ein winziges Ei.

Bild 7
Es vergehen viele, viele Tage.
Neun Monate sind vergangen, seitdem die Samenzellen und das Ei einander gefunden haben.
Nun ist das Kind so groß, daß es herraus will.

Bild 8
Mutters Bauch ist so groß geworden, dass ihr fast kein Kleid mehr paßt.
“Ich kann spüren, wie sich die Gebärmutter zusammenzieht”, sagt die Mutter zum Vater.
“Jetzt ist es bald soweit, dass ich ein Kind zur Welt bringe.”

Bild 9
Vater fährt Mutter in die Klinik.

Bild 10
Mutter legt sich in der Klinik ins Bett.
Dann kommt ein Arzt und spricht mit Mutter und Vater.
Der Arzt wird Mutter bei der Geburt des Kindes helfen.

Bild 11
Dann beginnt Mutter zu gebären.
Erst kommt der Kopf des Kindes aus Mutters Scheide heraus.

Bild 12
Dann kommen die Arme des Kindes herraus.

Bild 13
Jetzt ist das Kind ganz aus der Mutter herrausgekommen.
Der Arzt hat die Nabelschnur abgeschnitten.
Auch der Mutterkuchen ist herrausgekommen.
Jetzt ist das Kind geboren.

Bild 14
Mutter and Kind ruhen sich ein paar Tage aus.
Dann kommen sie wieder heim.
Wenn das Kind Hunger hat, trinkt es Milch aus Mutters Brüsten.

Über Alberto Villanueva

Ingeniero Superior de Telecomunicaciones (Universidad Politécnica de Madrid)
Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s