Frauen und Macht in Spanien

von Hans: www.madridfuerdeutsche.com

Das „Macholand“ erlaubt wenig weiblichen Einfluss im Unternehmensvorstand.

Es gibt viele arbeitende Frauen in Spanien, aber sie haben wenig Macht. Mit dem Gleichstellungsgesetz aus dem Jahr 2007, das in Teilen erst 2015 in Kraft tritt, wurde nach Meinung vieler Experten mehr Polemik erzeugt, als wirklich etwas für Spanierinnen verbessert wurde.

Das liegt auch daran, dass keine gesetzliche Quote für die Privatwirtschaft gefordert, sondern nur eine Empfehlung ausgeprochen wurde, die Verwaltungsräte paritätisch zu besetzen. Eine Studie von Add Talentia zeigt, dass die Verwaltungsräte der Unternehmen nach wie vor von Männern bestimmt werden, nur elf Prozent der dortigen Posten sind in Händen von Frauen. 20 Prozent der untersuchten Firmen haben sogar gar keine Frau in den Führungsorganen. „Wir haben jedoch mit dem Gesetz erreicht, dass Gleichberechtigung ein größeres Thema geworden ist in der Wirtschaft und viele Firmen sich schon aus Imagegründen Frauen in den Vorstand holen“, sagt Elena Morales de Uriarte von der Madrider IE Business School.

Der geringe Anteil von Frauen in den Entscheidungsgremien der Wirtschaft und der Transportwirtschaft im Besonderen ist auch deswegen überraschend, weil Spanien nach einem Bericht des Weltwirtschaftsforums weltweit das Land mit der höchsten weiblichen Beschäftigungsquote ist, 48 Prozent. Nur in den USA arbeiten noch mehr Frauen.

Über Alberto Villanueva

Ingeniero Superior de Telecomunicaciones (Universidad Politécnica de Madrid)
Dieser Beitrag wurde unter Geschichte / Politik / Nachrichten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Frauen und Macht in Spanien

  1. Javier und Roberto schreibt:

    Heutzutage wird es teilerweise übertrieben zu glauben, dass Frauen die selbe Stellung als Männer nicht haben können.
    Für ein Unternehmen lohnt es Frauen oder Männer, um eine bestimmte Produkte oder Dienst zu herstellen, da Verfahren und Schritten die selbe sind, um die gennante Produkte zu produzieren.
    Also, warum wird diese Ungleichkeit existiert?

  2. Susanne schreibt:

    Für die Entwicklung der Gesellschaft ist , es nötig zusammenzuarbeiten. Männer und Frauen diskutieren und bauen für die gleiche Ziel. Heutzutage ist es nicht so in den Unternehmensvorständen eine Wirklichkeit. Die Verwaltungsräte sind unbedingt notwendig in den Institutionen und privaten Unternehmen. Der Respect, das Zuhören müssten bei den Arbeiter/inen verbessert werden. Ein neuer Blick müsste in unseren Gesellschaft sich etablieren.

  3. Astrid und Ana schreibt:

    Aber natürlich!!!! Die Frauen sind die besten. Wer zweifelt daran?
    Die weibliche Entscheidungen sind verständnisvoller. Wir haben viel gearbeitet diese Position zu bekommen. In der Zukunft werden die Frauen führen, aber sie müssen nicht die selben Fehler der Männer machen.

    Mit freundlichen Grüssen
    Astrid und Ana

  4. Marie schreibt:

    Die Gleichheit zwischen Frauen und Männer ist unmöglich weil wir unterschiedlich sind. Aber wir müssen die gleichen Rechte haben. Damit alle Frauen die arbeiten wollen arbeiten können, müssen viele Massnahmen getroffen werden. Zum Beispiel:
    – jede Firma muss eine Kinderkrippe haben.
    – keine Zusammenkunft nach 18:00
    – Ferienlager organisieren
    Um eine höhere Stellung zu erreichen, muss eine Frau sehr entschlossen sein und viel Durchsetzungskraft zeigen. Ausserdem ist es nicht gerecht, dass Frauen immer weniger Geld als Männer verdienen. Aber wir kämpfen dafür, dass es eines Tages wirkliche Gerechtigkeit gibt.

  5. Astrid schreibt:

    Ich habe den Text mit Ana geschrieben und natürlich bin ich derselben Meinung.
    mfg
    Astrid

  6. Pingback: Frauen und Führungspositionen | Deutsch-Unterricht (E.O.I. Las Rozas)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s